Was ist eigentlich klassische Homöopathie ?

 

Die klassische Homöopathie ist eine sanfte und tief greifende Heilweise, die vor ca. 200 Jahren

von Dr. Samuel Hahnemann auf der Grundlage des Naturgesetzes

 

                                    " Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden"

 

                                                                 entwickelt wurde.

 

In akribischer wissenschaftlicher Arbeit prüfte er die Arzneien aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralreich, nachdem sie zuvor verdünnt und verschüttelt wurden ( potenziert und dynamisiert ), an sich selbst und zahlreichen Probanden ( einschließlich seiner großen Kinderschar ).Dabei fand er heraus, dass die Wirkung der Arznei sich verstärkte je mehr er die Ursubstanz verdünnte und potenzierte.

Die Ergebnisse dokumentierte er ausführlich in seiner Materia Medica ( Arzneimittellehre) und dem "Organon der Heilkunst", dass auch heute noch die Grundlage für die klassische Homöopathie ist.

Das Anliegen des klassisch arbeitenden Homöopathen ist es also das Similimum (ähnlichstes Mittel) zu finden, welches der gesamten körperlichen Symptomatik sowie der psychisch-seelischen Befindlichkeit des Menschen am ähnlichsten ist.

 

Das Similimum wirkt auf tiefster Ebene (zellulär), so dass es die Lebenskraft stärkt, Körper und Geist gesunden können und dem Menschen ermöglicht sein volles Potenzial auszuschöpfen.

 

An dieser Stelle sei gesagt, dass es sich hierbei natürlich nicht um ein Heilversprechen handelt !  

 

Natürlich hat auch die Homöopathie ihre Grenzen, nämlich immer dann, wenn es bereits zu einer Zerstörung von Gewebe gekommen ist , wie z.B. bei einer schweren Arthrose (Gelenkverschleiß) o.ä.. Sie kann aber oft auch dann noch soweit helfen, dass der leidende Mensch wieder mehr Lebensenergie hat und evtl. der Schmerzmittelverbrauch o.a. gesenkt werden kann.

 

Zum erfolgreichen Einsatz kommt die klassische Homöopathie heute besonders bei chronischen Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin oft an ihre Grenzen stößt wie z.B. Neurodermitis,

Allergien, rheumatische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Infektanfälligkeit bei KindernADHS, Verhaltensauffälligkeiten, Depressionen, " Burn-out" u.v.a.m..

 

Dabei schließen sich Schulmedizin und Homöopathie keineswegs aus, oft kann die verordnete Medikation sogar reduziert bzw. ausgeschlichen werden, natürlich nach Absprache mit dem Arzt!

 

 

                                                  Die Natur ist unser größter Heiler...

 

Praxis für klassische

Homöopathie

Andrea Ducke

Heilpraktikerin

Hömeler Weg 3

51674 Wiehl

 

Termine nach Vereinbarung


Tel.: 02262/2083680