1963 als Tochter einer Krankenschwester geboren, wuchs ich schon früh mit dem Geruch von Karbol in der Nase und so merkwürdigen Worten wie Ulcus duodeni auf, so dass mein Interesse für die Medizin und der Wunsch kranken Menschen zu helfen schon früh geweckt wurde.

1986 machte ich mein Examen und arbeite seit dem auf der Intensivstation des KKH Gummersbach, seit der Geburt meines Sohnes allerdings nur noch zu 50%.

 

Zur Homöopathieanhängerin wurde ich durch die Heilung, meines von der Tiermedizin aufgegebenen Pferdes,dessen chronisches Leiden mit einigen Gaben einer hochpotenten homöopathischen Arznei geheilt werden

konnte. Anfangs skeptisch war ich danach Feuer und Flamme für die kleinen Globuli, so dass auch meiner Familie und mir der Segen der Homöopathie zu teil wurde.

 

So wuchs in mir der Wunsch mich näher mit der Kraft der Globuli zu beschäftigen und ich absolvierte eine 3jährigeAusbildung an der Paracelsusschule Köln bei der klassischen Homöopathin Frau Gabriele Trabold.

Der Grundstein war gelegt...

Da ich die Homöopathie dann auch beruflich ausüben wollte, schloss ich eine 3jährige Ausbildung zur Heilpraktikerin an, die ich 2005 mit der Prüfung am Gesundheitsamt Köln abschloss. Während dieser Zeit besuchte ich verschiedene Seminare bei einigen namhaften Homöopathen.

 

Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Strömungen in der Homöopathie und daher ist es besonders wichtig,

den Weg zu finden, der einen am ehesten erfüllt.

Diesen fand ich an der Similila Schule für klassische Homöopathie bei Frau Ira Tucker in Essen, wo ich seit 2006 mein Wissen sehr praxisnah und mit viel Freude erweitere.

Seit 2007 bin ich in meiner eigenen Praxis tätig.

 

 

 

Praxis für klassische

Homöopathie

Andrea Ducke

Heilpraktikerin

Hömeler Weg 3

51674 Wiehl

 

Termine nach Vereinbarung


Tel.: 02262/2083680